In eigener Sache: HTTP to HTTPS redirect aktiv

Ich hab’s ewig vor mir hergeschoben, aber seit gestern ist für den Blog ein HTTPS redirect aktiv, damit die Seite nicht mehr unverschlüsselt aufgerufen werden kann. Das intermediate Zertifikat ist zwar noch SHA-1, aber das wird sich spätestens im Dezember ändern, wenn das Zertifikat erneuert werden muss.

In eigener Sache: Jetzt auch über HTTPS verfügbar / Seafile Server

Im Zuge der Umstellung auf IP-Projects habe ich jetzt endlich die Möglichkeit Subdomains sauber anzulegen und zu verwalten. Dadurch konnte ich endlich ein Projekt in Angriff nehmen, dass ich mir schon lange vorgenommen hatte. Weitere Dienste installieren und den Zugriff über HTTPS bereitstellen. Als erstes Projekt habe ich mir einen Seafile Server installiert. Hierzu kann ich nur sagen: Wow! Klasse Produkt. Super Installation. Tolle Weboberfläche. Client für alle Betriebssysteme die ich nutze. Support für Down- und Upload Links!
Ich habe anschließend alles was ich bei Dropbox, OneDrive und iCloud liegen hatten da weggeholt und gesammelt in meine private Cloud geschoben. Da ich den Seafile Server nur über HTTPS ins Internet lasse, habe ich parallel direkt dafür gesorgt, dass dieser Blog auch über HTTPS erreichbar ist. Damit der Zugriff aber fürs erste nicht eingeschränkt ist, habe ich die Basis URL in der WordPress Administration noch nicht abgeändert. Die harte Umstellung auf HTTPS only kommt dann später.